SV Empor Berlin Der Kiezclub

Fünf schnelle Fragen an... Mona Sarr, U17

21. März 2022
Homepage Slider Interviews Frauenabteilung Mona

Ich bin Mona Sarr, 17 Jahre alt und mache nächstes Jahr mein Abitur. Ich spiele auf dem linken Flügel, am liebsten in der Offensive. Meine bisherigen Erfolge sind: 3x Nordostdeutscher Meister, Nordostdeutscher Vizemeister, 3. beim Länderpokal (alles mit der Berliner Auswahl), sowie 2x Berliner Vizemeister, Berliner Hallenmeister, Berliner Vize-Hallenmeister, 2x Berliner Pokalsieger, 2x Berliner Vizepokalsieger (alles mit dem Verein). Außerdem durfte ich 3 Länderspiele für die deutsche U15 und U17 Nationalmannschaft
bestreiten und konnte dabei ein Tor erzielen.

5 schnelle Fragen an… 

Wie bist du zum Verein gekommen und in welcher Mannschaft spielst du aktuell?

Mona: Ich wollte mich auf hohem Niveau weiterentwickeln (kannte Luise Wildner - ehemalige Spielerin bei Empor) und bin dann im Januar 2019 in die U15 gewechselt. Ich spiele aktuell in der B1 (bin aber verletzt).

 

Was motiviert dich aktuell zum Training / Spiel zu kommen?

Mona: Mich motiviert, dass ich in jedem Training etwas lernen kann und alles gebe, vor allem aber motiviert mich der Spaß am Fußballspielen.

 

Warum würdest du Spielerinnen empfehlen beim SV Empor zu spielen?

Mona: Es gibt hier sehr gute Trainer*innen und Trainingsmöglichkeiten, es macht viel Spaß. Außerdem gehört Empor immer zu den besten Teams.

 

Was erhoffst du dir vom Aufbau einer Mädchenabteilung und könntest du dir vorstellen, dabei aktiv mitzuhelfen?

Mona: Ich erhoffe mir, dass es viele Mädchen gibt, die Spaß am Spiel finden und dass Empor sich in den nächsten Jahren zu einem top Ausbildungsverein für Mädchen in Berlin entwickelt. Ich könnte mir vorstellen, Camps zu betreuen und/oder bei Gelegenheit auch Trainingseinheiten (je nachdem, wie es zeitlich möglich ist).

 

Welche Ziele hast du für deine sportliche Zukunft?

Mona: Ziel ist es in der 1. Bundesliga zu spielen, ein Traum ist es auch irgendwann in der Frauennationalmannschaft zu spielen.