SV Empor Berlin Der Kiezclub

Drei Punkte zum Berlin-Liga-Auftakt

3. August 2019
DSC07967

F: Sebastian Räppold

Nach der Vorbereitung der letzten Wochen wurde es heute erstmals ernst für unsere 1. Herren. Zum Auftakt in die neue Berlin-Liga-Saison empfingen wir Berlin Türkspor im heimischen Jahn-Sportpark. Nach dem Umbruch bei uns und den guten Transfers des heutigen Gegners waren viele vom Ausgang des Spiels überrascht...

 

Wir starteten fokussiert und druckvoll ins Spiel, konnten Türkspor früh unter Druck setzen. Nach einem Standart in der achten Minute brachte uns Neuzugang Marian Ruhberg per Kopf in Front. Zwar hatte auch der Gast immer wieder seine Chancen, die Führung gab uns jedoch sichtlich mehr Selbstvertrauen. Nach einer knappen halben Stunde stockte der Atem kurz, als Bahceci mit einem Fernschuss die Latte traf. Umso wichtiger war das 2:0 in der 32. Minute durch Dennis Schöps, der ebenfalls neu zum Team gestoßen ist. Die Gäste zeigten sich vor allem bei Standards gefährlich, brachten den Ball aber insgesamt zu selten auf unser Tor. Kurz vor der Pause wäre beinahe noch der dritte Treffer gefallen. Nach einem Flachschuss von Moerer verpasste Rajemann am zweiten Pfosten knapp.

 

Zu Beginn des zweiten Durchgangs drückten wir auf die vorzeitige Entscheidung. Zunächst rauschte ein direkter Freistoß von Ruhberg am Tor vorbei, danach vergab Rajemann freistehend. "Wenn man die Tore vorne nicht macht..." Ihr wisst, wie es weitergeht. Zum Glück sollte das Sprichwort nicht zutreffen, da wir heute defensiv nichts haben anbrennen lassen. 10 Minuten vor dem Schlusspfiff konnte Tom Pilarski sogar noch auf 3:0 erhöhen, gleichzeitig der Endstand.

 

Zusammen mit Sparta Lichtenberg führen wir die Tabelle nun vorerst an. Alle anderen Teams greifen erst am morgigen Sonntag ins Spielgeschehen ein. Für uns steht morgen noch das Finale im Exer-Pokal an. Um 17 Uhr treffen wir auf dem Tesch-Sportplatz auf den Weißenseer FC. In der Berlin-Liga müssen wir nächste Woche Sonntag zum TSV Rudow.

 

#gemeinsamempor