SV Empor Berlin Der Kiezclub

2. Herren: Pokalaus nach Krimi

8. September 2019
DSC08102

F: Räppold

Die zweite Mannschaft des SV Empor Berlin verlor am Sonntag gegen die SG Blankenburg II mit 4:3. 

 

SG Blankenburg II: König - Mankiewicz, Lunkwitz, Kloske, Reichert - Kollhoff, Wagner, Weber, Moritz, Ruehle - Reissig (76. Calic)

 

SV Empor Berlin II: Hackbarth - Bräkow (56. Wagner), Bohn, Malzahn, Alshikh Hasan - Seiler, Villanueva Bravo (50. Plötzsch), Romano, Alvarez Laube, Lengo - Keil

 

Tore: 0:1 Keil (07.), 1:1 Reissig (14.), 2:1 Reichert (36.), 3:1 Wagner (40.), 4:1 Reissig (41.), 4:2 Malzahn (58.), 4:3 Seiler (69.)

 

Die zweite Mannschaft des SV Empor Berlin begann druckvoll und konnte früh in Führung gehen. Nach einer flachen Hereingabe durch Lengo versenkte Keil den Ball im Tor des A-Ligisten. Doch die Führung sollte nicht lang anhalten. Nach einer guten Viertelstunde glich der Gastgeber aus. Reissig traf per Flachschuss aus der zweiten Reihe. Empor in der Folge mit leichten Feldvorteilen, doch offensiv ging zu wenig und hinten schlichen sich immer wieder leichte Fehler ein. In der 36. Minute drehte Reichert schließlich die Partie. Die SG Blankenburg erwischte den Bezirksligisten in dieser Phase auf dem falschen Fuß. Innerhalb weniger Sekunden legten Wagner und Reissig nach und stellten kurz vor der Pause auf 4:1 - gleichzeitig der Pausenstand. 

 

Im zweiten Durchgang warf Empor alles nach vorn, Blankenburg konzentrierte sich auf die Defensivarbeit. Eine knappe Stunde war gespielt, als Malzahn nach einer Ecke von der Strafraumkante verkürzen konnte. Die Gäste schöpften Hoffnung und legten zehn Minuten später nach. Seiler erzielte aus halbrechter Position den Anschlusstreffer. In den letzten Minuten wurde auf ein Tor gespielt, doch entweder fehlte die Konzentration im Abschluss (Romano aus kurzer Distanz über das Tor) oder SGB-Torhüter König war zur Stelle (Parade gegen Schuss von Malzahn). So rettete die SG Blankenburg die knappe 4:3-Führung über die Zeit. Für die zweite Mannschaft des SV Empor endet der Pokalwettbewerb nach der 2. Runde. Glückwunsch an Blankenburg!

 

Für die Bezirksligamannschaft des SV Empor Berlin geht es nächste Woche in der Bezirksliga um die nächsten Punkte. Dann gastiert die zweite Mannschaft des BSV Al-Dersimspor im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Der Anstoß erfolgt um 14:15 Uhr.