SV Empor Berlin Der Kiezclub

Herren

Herren III 3. Mannschaft

Kreisklasse A Saison 2019/20


4:1

[ 1:0 ]

BSV GW Neukölln III   SV Empor Berlin

Spielbericht - Meisterschaftsspiel

Kreisklasse A

So 22.09.2019 11:00 Uhr


Johannisthaler Chaussee 125

5.Punktspiel am So.22.09.2019

8. Oktober 2019

Aufstellung
Tornette - Kehrberg, Wienholz, Berth, Büchle(75.Wahl), Leinemann, Schulz, Düssel(61.Hoechst), Przywecki, Takada, Bromund(75.Donoso)

Das heutige Spitzenspiel war das erwartet intensive Spiel und hier war Neukölln einfach mit viel mehr Biss und Leidenschaft dabei. Spielerisch taten wir uns in der 1.Hz sehr sehr schwer, wirkliche Lücken aufzureißen und Angriffe zu kreieren. Die GW-Defensive stand gut aber auch wir ließen letztlich kaum was zu, so dass es eigentlich eine sehr chancenarme 1.Hz wurde. Das 1:0 für Neukölln fiel mehr als unglücklich, als Silvio auf dem stumpfen Platz hängen blieb und den Ball verlor, der GW Stürmer diesen eroberte und Micha in der selben Szene wegrutschte und der Weg zum Tor nun völlig war. Die 2.Hz begannen wir eigentlich nicht so schlecht und inach einem Foul an Maik beim Schussversuch aus knapp 10 Metern verwandelte Katsu den fälligen 11m sicher zum 1:1. Leider konnten wir diesen Schwung nicht mit in unser Spiel nehmen und gerade im Defensivbereich hatten wir in der 2.Hz einige Aussetzer. Beim 2:1 tanzte ein Neuköllner durch gefühlte 6-7 Spieler von uns hindurch ohne dass wir anstalten machten, entscheidend zu stören und am Ende stand er alleine vor Flo und schob zum 2:1 ein. Wenig später klären wir eine Situation unzureichend, GW bekommt den Ball und spielt es mit Übersicht zu Ende und mit einem Schuss in den Winkel wird dieser Angriff zum 3:1 abgeschlossen. Wir versuchten spielerisch in der 2.Hz schon mehr ins Spiel zu kommen aber auch Überzahlsituationen spielten wir heute schlecht zu Ende oder trafen die falsche Entscheidungen, so dass wir eigentlich im weiteren Verlauf keine wirkliche Torgefahr ausstrahlten. Höhepunkt unseres heutigen doch sehr dürftigen Auftritts war dann kurz vor Schluss, wo wir an der Seitenlinie zu dritt auf einen Neuköllner stürzen, der mit einer Aktion gleich alle stehen lässt und natürlich freie Bahn auf unser Tor hatte. Auch diese dritte 1-1 Situation vollendeten die Neuköllner und siegten am Ende absolut verdient. Heute fehlte es uns neben den spielerischen Elementen v.a. in der 1.Hz aber grundsätzlich an der richtigen Einstellung und auch an der notwendigen Einsatzbereitschaft. Neukölln war hier einfach viel motivierter und heißer auf dieses Spiel, da war heute mit unserer Vorstellung nix zu holen :-(