SV Empor Berlin Der Kiezclub

Herren

Herren III 3. Mannschaft

Kreisklasse A Saison 2018/19


7:1

[ 3:1 ]

SV Empor Berlin   BSC Rehberge III

Spielbericht - Meisterschaftsspiel

Kreisklasse A

Sa 09.03.2019 16:00 Uhr


Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

18.Punktspiel am Sa.09.03.2019

11. März 2019

Aufstellung
Tornette - Berth(46.Kehrberg), Leinemann, Gottschalk(67.Berth), Büchle(81.Gottschalk), Damis(67.Zekina), Düssel(81.Lehnert), Kohlschmidt, Zekina(46.Behrendt), Bromund, Kossack

Torfolge
0:1 (11.), 1:1 Kossack (15.,Zekina), 2:1 Düssel (34.,Damis), 3:1 Bromund (35.,Kossack), 4:1 Kossack (54.,Behrendt), 5:1 Damis (58.,FE/Damis), 6:1 Damis (62.,Düssel), 7:1 Zekina (89.,Kossack)

Nach dem wir in den ersten Minuten eigentlich ganz gut begannen, lagen wir nach einem sehenswertem Schuss aus knapp 30 Metern allerdings etwas überraschend im Rückstand. Anschließend waren wir etwas von der Rolle und Rehberge kam noch zu einer zweiten Möglichkeit aber das war es dann auch mit Rehberger Offensivaktionen. Benni köpfte wenig später nach Eric's butterweicher Flanke zum 1:1 ein und wir hatten das Spiel anschließend wieder absolut im Griff. Leider schafften wir es (noch) nicht, die Angriffe konsequent und konzentriert zu Ende zu spielen. V.a. über die Außenbahnen hatten Rehberge kaum Zugriff aber es dauerte bis zur 34.Minute, bis wir endlich den Führungstreffer erzielten. Wir eroberten im Mittelfeld den Ball, Dome spielte perfekt in den Raum zu Steven, der im Anschluss den Gegenspieler und auch noch den TW verläd und zum 2:1 einnetzte. Nur eine Minute später klasse Angriff über Nils auf Benni, der anschließend perfekt in die Mitte spielte und Maik zum 3:1 vollendete. So ging es auch in die Pause und auch nach dem Seitenwechsel machten wir offensiv stark weiter. Diesmal ging es über die linke Seite, Felix bediente Benni, der anschließend das 4:1 erzielte und damit war das Spiel auch schnell entschieden. Dome legte im Anschluss noch per Elfer und per Kopf nach Eckball zwei weitere Treffer nach und Rehberge hatte in dieser Phase nur wenig entgegenzusetzen. Anschließend hatten beide Teams ca. 15 Minuten mehr mit dem Regen und Wind zu kämpfen aber auch das legte sich dann wieder. In den letzten knapp 10-15 Minuten hätten wir das Ergebnis noch weiter ausbauen können aber erst kurz vor dem Ende setzte Eric nach Querpass von Benni den Schlusspunkt zum 7:1 und das Ergebnis entspricht absolut den Spielverhältnissen am heutigen Tage.