SV Empor Berlin Der Kiezclub

Herren

Herren III 3. Mannschaft

Kreisklasse A Saison 2017/18


1:2

[ 0:1 ]

1.FC Schöneberg III   SV Empor Berlin

Spielbericht - Meisterschaftsspiel

Kreisklasse A

So 27.05.2018 12:30 Uhr


Vorarlberger Damm 33

26.Punktspiel am So.27.05.2018

31. Mai 2018

Aufstellung
Westphal - Berth, Gäbelein(Ü32), Gottschalk, Büchle(78.Takada), Leinemann, Takada(46.Wienke/Ü32), Duhm, Wüstenberg(46.Will), Bromund(70.Wüstenberg)

Torfolge
0:1 Bromund (32.), 1:1 (55.), 1:2 Will (62.)

Nach einer bisher sehr starken Rückrunde unserseits ging es zum "Angstgegner" und ewigen Rivalen nach Schöneberg. Aus den letzten sechs Duellen gab es für uns nur drei Unentschieden und es setzte drei Niederlagen und diese Serie wollten wir natürlich endlich beenden. Leider vielen einige Stammkräfte aus und so wurde es das erwartet sehr schwere Spiel. Die heimstarken Schöneberger waren spielbestimmend und gerade in den ersten 15-20 Minuten fanden wir sehr schleppend ins Spiel. Eine Führung für die Gastgeber wäre verdient gewesen aber nach und nach steigerten wir uns in allen Mannschaftsteilen und kamen selbst zu guten Offensivaktionen. Nach einem Fehlpass der Schöneberger vor dem eigenen 16er war Maik B. zur Stelle und nutzte dies zum Führungstreffer. Bis zur Pause ackerten wir in der Defensive gut, setzten auch immer wieder gute Nadelstiche nach vorne, die durchaus auch zu einem zweiten Treffer hätten führen können. In der 2.Hz war es eine hart umkämpfte Partie und wir wurden defensiv heute sehr stark gefordert und mussten viel Laufarbeit verrichten. Schöneberg spielte teilweise mit 3 oder sogar 4 Stürmern und nach knapp einer Stunde konnten die Gastgeber nach einem schönen Angriff und Pass in die Tiefe ausgleichen und die Schöneberger wollten mehr. Wir ackerten aber alle stark nach hinten und ließen letztlich kaum wirkliche Torgefahr zu und gingen durch Oliver W. erneut in Führung. Diese Führung verteidigten wir bis zum Abpfiff und trotz der spielerischen Defizite am heutigen Tag war es kämpferisch sehr stark und man kann von einem Arbeitssieg sprechen. Ein großer Dank geht noch an Dennis W. und Peter G. aus unserer Kleinfeld-Ü32 sowie an Jan W. im Tor, die auf Grund der vielen Ausfälle heute aushalfen und diesen Sieg auch erst ermöglichten, sonst wären wir heute nicht ganz vollzählig geworden. Mit diesem Sieg haben wir jetzt 10 Punktspiele! in Folge gewonnen und der im Februar noch aussichtslose 15-Punkte Rückstand auf Tabellenführer SF Kladow ist auf 4 Punkte geschrumpft und vielleicht geht bei den drei noch ausstehenden Spielen was... Leider haben wir in der Hinrunde zu viel liegen lassen bzw. teils sicher geglaubte Führungen verspielt und der Sprung nach ganz oben wird sehr schwer aber zumindest ein Platz auf dem "Treppchen" hatten wir uns zum Saisonende noch vorgenommen und da sieht es ja ganz gut aus :-)