SV Empor Berlin Der Kiezclub

Herren

Herren III 3. Mannschaft

Kreisklasse A Saison 2017/18


5:0

[ 2:0 ]

SV Empor Berlin   FSV Berolina Stralau III

Spielbericht - Meisterschaftsspiel

Kreisklasse A

Sa 02.12.2017 16:00 Uhr


Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

13.Punktspiel am Sa.02.12.2017

7. Dezember 2017

Aufstellung
Tornette - Kehrberg, Wienholz, Berth, Kossack(63.Kossack), Duhm, Wüstenberg(78.Kossack), Kohlschmidt, Seyrling(60.Büchle), Bromund, Tandel(63.Takada)

Torfolge
1:0 Wüstenberg (25.,Bromund), 2:0 Wüstenberg (40.,Kossack), 3:0 Wüstenberg (55.), 4:0 Tandel (62.,Wüstenberg), 5:0 Bromund (70.,Wienholz)

Gegen den Tabellenletzten spielten wir es letztlich recht souverän. Wir hatten das Spiel klar unter Kontolle aber wir spielten es in 16er-Nähe oftmals unnötig kompliziert. Wir wollten es dann zu schön zu Ende spielen aber dann war es oft ein Pass zuviel, statt mal auf das Tor abzuschließen. So dauerte es bis Mitte der 1.Hz, bis wir aus unserer Überlegenheit was zählbares machten und mit einem gut vorgetragenen und zielstrebigen Angriff zum 1:0 vollendeten. Ein Führungsausbau war natürlich möglich aber dies gelang uns dann erst kurz vor der Pause mit dem 2:0. Stralau in der 1.Hz nur mit einem Fernschuss auf unser Tor, sonst traten Sie offensiv kaum in Aktion. Auch die 2.Hz bestimmten wir wieder, schafften es aber diesmal frühzeitig aus unseren Möglichkeiten Treffer zu erzielen und nach 70 Minuten stand es 5:0. Stralau wurde etwas stärker aber wirklich in Bedrängnis brachten Sie uns nicht. Unnötiger Höhepunkt war die Rote Karte von Katsu an der gegnerischen Eckfahne und es ist nicht erklärbar, was manchmal in seinem Kopf los ist...  Trotz Unterzahl kamen wir in den letzten 10 Minuten noch zu fünf eigentlich 100%igen Torchancen alleine vor dem gegnerischen TW und bei einem knappen Spiel wäre das echt bitter gewesen, diese nicht zu nutzen. Wir waren gnädig und vergaben alle und so hätte es am Ende noch deutlicher Enden können, wobei ja ein 5:0 auch eine klare Sache ist. Zwei Spiele bis zur Winterpause stehen noch bevor und mit zwei weiteren Siegen würden wir uns wieder an die Podestplätze heranspielen!