SV Empor Berlin Der Kiezclub

Herren

Herren III 3. Mannschaft

Kreisklasse A Saison 2016/17


0:0

[ 0:0 ]

SV Empor Berlin   1.FC Schöneberg III

Spielbericht - Meisterschaftsspiel

Kreisklasse A

Sa 08.04.2017 16:00 Uhr


Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

22.Punktspiel

10. April 2017

Aufstellung
Hein - Kehrberg, Wollschläger, Berth(15.Paczkowski/65.Kohlschmidt), Lemmel, Wienholz, Takada, Düssel(61.Lehnert/81.Paczkowski), Behrendt, Wüstenberg, Bromund

Torfolge
keine

Unser Personaldecke hatte sich zwar ggü. der Vorwoche leicht verbessert aber das sollte sich schnell ändern. Ohne Gegnereinwirkung  verletzte sich Silvio am Fuß und musste raus. Die Diagnose am nächsten Tag lautete Mittelfußbruch :-( und somit das Saisonaus. Gute Besserung!!! Bis dahin hatten wir Schöneberg klar im Griff und hatten bereits zwei 100%ige Gelegenheiten zur Führung. Hannes scheiterte alleine auf den TW zulaufend und Lemmi, der nach Querpass von Steven leider das leere Tor nicht traf... Die Schöneberger Defensive wirkte doch sehr wackelig aber daraus konnten wir leider kein Kapital schlagen. Schöneberg wurde nach und nach besser aber bis auf einen Fernschuss ließen wir nichts zu. Torlos ging es in die Pause und zur 2.Hz waren wir zunächst wieder gut im Spiel. Nach 55 Minuten hämmerte Navi den Ball aus knapp 25 Metern leider nur an den Pfosten und anhand der Chancen wäre eine Führung für uns längst verdient gewesen. Wenig später dann leider die zweite verletzungsbedingte Auswechslung und nun musste Trainer Lehnert ran. Damit war unser Kontingent eigentlich aufgebraucht. Glücklicherweise war unsere U19 mit ihrem Trainer Nils Kohlschmidt schnell aus Halle zurück und direkt aus dem Bus eilte Nils dann zum Platz, zog sich dann schnell um und konnte uns in den letzten 25 Minuten dann noch weiterhelfen. Schöneberg war ab Mitte der 2.Hz spielerisch tonangebend aber die wirklich klaren Chancen hatten weiterhin wir. Katsu mit einem Flachschuss aus knapp 20 Metern aber der starke Schöneberger TW lenkte den Ball noch zur Ecke und kurz vor dem Ende dann erneut Hannes, der leider abermals im 1-1 am TW scheiterte. Auf der Gegenseite hatten wir aber auch Glück, dass die Schöneberger nicht selbst ein Tor machten. Sascha lenkte mit einer Glanzparade nach Schuss aus 20 Metern den Ball gerade noch zur Ecke und wenn die Schöneberger ihre Angriffe besser zu Ende gespielt hätten, hätte es eigentlich schon längst bei uns im Kasten klingeln müssen. Glücklicherweise fehlte auch den Gästen die Konzentration vor dem Tor bzw. beim letzten Pass, so dass sich beide Teams am Ende mit jeweils einem Punkt begnügen mussten. Für uns im Kampf um Platz eins sicher zu wenig, da Tabellenführer Lichtenberg gewann und jetzt 5 Punkte Vorsprung hat aber es sind noch 8 Spiele und wir werden alles geben!!!