SV Empor Berlin Der Kiezclub

Herren

Herren III 3. Mannschaft

Kreisklasse A Saison 2016/17


2:3

[ 1:2 ]

SC Staaken III   SV Empor Berlin

Spielbericht - Meisterschaftsspiel

Kreisklasse A

So 02.04.2017 12:30 Uhr


Spandauer Str. 84

21.Punktspiel

4. April 2017

Aufstellung
Hein - Hainbach, Kehrberg, Berth, Will, Gäbelein, Düssel, Wienke, Behrendt, Wüstenberg(39.Schultz), Thiele

Torfolge
0:1 Thiele (5.,Düssel), 1:1 (22.FE), 1:2 Thiele (41.,Gäbelein), 2:2 (54.), 2:3 Thiele (75.,Schultz)

Nach zahlreichen Absagen/Ausfällen wurden wir dank der Unterstützung von drei Spielern der 7er-Kleinfeld-32er und eines Spielers der 2.Herren spielfähig. Natürlich war diese Zusammenstellung komplett neu aber dafür lief es recht gut. Perfekter hätte das Spiel sicher nicht beginnen können und nach 5 Minuten gingen wir bereits in Führung. Wir hatten das Spiel eigentlich gut im Griff und von Staaken kam aus dem Spiel heraus kaum Gefahr und nur bei Ecken oder Freistoßhereingaben wurde es ein wenig unruhig in unserem 16er. Aus einer unglücklichen Aktion im Strafraum bekamen die Staakener dann einen berechtigen Elfer zugesprochen, den sie auch zum 1:1 verwandelten. Nach vorne spielten wir leider viele Angriffe zu hektisch oder ungenau zu Ende, vergaben somit aussichtsreiche Möglichkeiten und erst kurz vor der Pause spielten wir es dann mal perfekt zu Ende und gingen mit einem 2:1 in die Pause. Den Beginn der 2.Hz bestimmten dann allerdings die Gastgeber und nach einem Kommunikationsproblem im eigenen 16er bedankte sich dann der Staakener und vollendete zum 2:2. In dieser Phase ging bei uns leider wenig nach vorne und wir konnten kaum für Entlastung sorgen. Die Staakener konnten daraus aber kein Kapital schlagen und letztlich waren sie aus dem Spiel heraus auch nicht gefährlich aber bei einigen Ecken und Freistößen schlug der Puls dann doch etwas höher ;-) Ab Mitte der 2.Hz konnten wir uns dann auch nach vorne wieder einige gute Aktionen erspielen, vergaben diese aber erneut zu leichtfertig. Unseren 3:2 Führungstreffer spielten wir dann aber perfekt zu Ende und Frank S. und Peter hebelten die Staakener Abwehr mit einem schnellen Doppelpass auseinander. Leider verpassten wir es in der Schlussphase endgültig, den Deckel drauf zu machen und das vierte oder vielleicht sogar fünfte Tor zu erzielen. Am Ende warfen die Staakener alles nach vorne aber wir überstanden dies schadlos und sicherten uns einen hart erkämpften 3er. Vielen Dank natürlich nochmals an unseren "Aushilfen" ohne die wir heute nicht hätten antreten können. Nach der 6:0 Wertung gegen Zehlendorf haben wir nun aus 6 Rückrundenspielen die perfekte Ausbeute von 18 Punkten geholt und bleiben weiterhin nur drei Punkte hinter dem Tabellenführer Lichtenberg.