SV Empor Berlin Der Kiezclub

Herren

Herren 1. Mannschaft

Berlin-Liga Saison 2017/18


1:5

[ 0:1 ]

BSV Al-Dersimspor   SV Empor Berlin

Spielbericht - Meisterschaftsspiel

5. Spieltag Berlin-Liga

So 10.09.2017 15:00 Uhr


Herren - Spielbericht - 11.09.2017

11. September 2017

Aufstellung
22 - Niko Varrelmann
02 - David Garnczarek
03 - Chistopher Reimer
04 - Tim Falk
07 - Finn Johan Will ( 78. Jan Dietrich)
12 - Steven Rajemann
13 - Roman Hübner
14 - Leonardo Meirelles-Hartmann
15 - Hendrik Kühn ( 31. Jon Stublla ( 81. Antonio Gröger) )
16 - Yannick Hoechst
17 - Romeo Paeschke

Torfolge
0:1 David Garnczarek (41.)
1:1 Firat Karaduman ( 49.)
1:2 Leonardo Meirelles-Hartmann (50.)
1:3 David Garnczarek (58.)
1:4 Jan Dietrich (89.)
1:5 Steven Rajemann (90.)

Spielbericht 1. Herren

Am Sonntag um 15 Uhr ging es für unsere 1. Herren zu Al-Dersimspor. Ein wichtiges Spiel unsere Mannschaft gegen den direkten Ligakonkurrenten. Im Vorfeld war bereits klar, dass es nicht einfach werden wird. Al-Dersimspor  hatte Heim bisher gegen gute Gegner souveräne Leistungen gezeigt.

Das Spiel nahm früh gut an Fahrt auf und so hatte die Heimmannschaft die erste 100 % Chance. Der durchgelaufene Stürmer vom BSV aber probierte nochmal quer zu legen, anstatt selbst abzuschließen und so geriet dieser Pass etwas zu lang.

Empor kam daraufhin immer besser ins Spiel und übernahm die Kontrolle.

So kam es dann auch zu der verdienten Führung. David Garnczarek zog von rechts ins Zentrum und versenkte den Ball im generischen Tor. Sehr stark gemacht!

So war es umso bitterer, dass Al-Dersimspor aus dem Nichts durch eine Ecke in der zweiten Halbzeit den Ausgleich erzielte. Unsere Jungs ließen sich aber nicht beeindrucken und konnten im direkten Gegenzug die Führung wiederherstellen. Leonardo Meirelles-Hartmann musste nach einen Querpass durch den kompletten Strafraum nur noch einschieben zum 1:2.  

Die Partie wurde jetzt immer hitziger. Sehr viele Gelbe Karten mussten an die Hausherren verteilt werden.

Empor konnte nach einem berechtigten Handelfmeter die Führung  durch David Garnczarek weiter ausbauen. Eine unschöne Szene folgte. Nachdem ein Spieler vom BSV mit gestrecktem Bein gegen den Torhüter in den Zweitkampf gegangen war, sah dieser völlig berechtigt glatt Rot. Niko Varrelmann geht es zum Glück gut.

Zum Schluss spielte unsere Mannschaft es gut runter und hatte das Spiel völlig unter Kontrolle.

Es folgte noch eine Gelbrote Karte für die Heimmannschaft und zwei schön rausgespielte Tore von Jan Dietrich und Steven Rajemann.

Ein gutes Spiel von unserer Mannschaft und wichtige drei Punkte in der Berlin-Liga.

Nächste Woche geht es weiter, dann Heim gegen den TSV Rudow.

 

GEMEINSAM EMPOR!