SV Empor Berlin Der Kiezclub

Wochenendrüclblick der Herren - 06./07.05.2017

10. Mai 2017
2017 05 06 Empi 3.H Rehberge 2 3 16

1.Herren - Berlin Liga, 29.Spieltag, 07.05.2017

SD Croatia vs. SV Empor Berlin 4:0 (3:0)

Am Sonntag ging es für unsere ersten Herren zum SD Croatia. Empor musste auf viele Stammkräfte verzichten, was die Heimmannschaft eiskalt ausnutze. Von Anfang an waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und ließen den Gästen kaum Luft. So stand es zur Halbzeit 3:0.

In der zweiten Halbzeit schaltete der Gastgeber einen Gang zurück, bestimmte jedoch immer noch das Spiel. So musste Empor sich verdient geschlagen geben.

 

2.Herren - Bezirksliga, 25.Spieltag, 07.05.2017

BSV GW Neukölln vs. SV Empor Berlin II 3:1 (3:0)

Um sich endgültig vom Tabellenkeller abzusetzen musste in Neukölln ein Sieg her. Doch die erste Halbzeit gehörte dem Gastgeber. Da das Spielfeld in Neukölln eines der größtem Berlins ist, spielten die Grün-Weißen mit langen Bällen, mit welchen sich die „Zweete“ sehr schwer tat. So kam es bei einem Versuch den langen Ball zu entschärfen, zum Freistoß für die Heimmannschaft. Daraufhin kam es in der 12.Minute zur 1:0 Führung für Neukölln. Auch die weiteren zwei Gegentore entstanden durch lange Bälle, mit denen unsere Herren einfach nicht klar kamen. So liegt Empor zur Halbzeit 3:0 hinten.

In der zweiten Halbzeit spielte man mutiger und bereits vier Minuten nach Wiederanpfiff gelang der Anschlusstreffer. So erhoffte sich die „Zweete“ ein Comeback. Doch aufgrund der schlechten Chancenverwertung blieb die erwünschte Aufholjagd aus und somit muss Empor weiter um den Abstieg zittern.

 

3.Herren - Kreisklasse A, 25.Spieltag, 06.05.2017

SV Empor Berlin III vs. BSC Rehberge III 2:3 (0:1)

Um die Meisterschaft weiterhin spannend zu halten, musste am Wochenende wieder ein Sieg gegen Rehberge her. Doch die ersten Minuten verschlief Empor komplett und dies bestraften die Gäste bereits in der 10.Minute mit einem Gegentreffer. Danach nahm die Heimmannschaft das Spiel in die Hand und erspielte sich gute Chancen, die jedoch nicht ins Netz gebracht werden konnten. Auch in die zweite Halbzeit starteten unsere dritten Herren stark, doch es wurden zu wenige Chancen genutzt. In der 58.Minute gelang dann endlich der mehr als verdiente Ausgleichstreffer. Auch nach dem Ausgleich bestimmte Empor das Spiel, aber wie aus dem nichts schoss Rehberge dann das 1:2. Hinzu kam ein Platzverweis und weitere vergebene Chancen bis Rehberge endgültig das Spiel für sich entschied. In der 88.Minute gelang dann noch der Anschlusstreffer, welcher zuu spät viel. So ist Empor nun 6 Punkte hinter Lichtenberg 47. Jetzt müssen wir auf Patzer der Lichtenberger hoffen damit die Meisterschaft wieder drin ist.

 

Gemeinsam Empor!